AK Schulsanitätsdienst

„Helfen ist Ehrensache“ – Die Arbeit des Schulsanitätsdienstes

 

Ca. 40 Schülerinnen und Schüler von der 7. bis zur 11. Jahrgangsstufe sind aktuell Mitglied in unserem Schulsanitätsdienst und leisten mit viel Engagement bei kleineren und größeren Notfällen Erste Hilfe.

Im vergangenen Schuljahr 19/20 freuten wir uns über viel Zuwachs aus der 7. Jahrgangsstufe. Beim Einsatz arbeiten wir in festen Kleingruppen zusammen, wobei die Neuzugänge jeweils durch erfahrenere SSDler unterstützt werden. Im wöchentlichen Wechsel steht eines dieser Teams für alle Einsätze im Schulalltag bereit.

Das Schuljahr 19/20 war auch für uns als Schulsanitätsdienst sehr außergewöhnlich. Leider sind viele Fortbildungen ausgefallen: Es hätte von unserem Partner, der ASJ Nürnberg, noch ein paar Fortbildungsnachmittage für alle gegeben sowie spezielle Kurse während der Ferien, die einige von uns gerne besucht hätten. Immerhin nahmen fast alle Mitglieder am Anfang des Schuljahres an einem zweitägigen Erste-Hilfe-Kurs beim ASB teil und es konnte vor dem Lockdown auch noch ein Fortbildungsnachmittag für die Älteren von uns in der Schule stattfinden.

Hoffentlich können wir alles, was wir noch geplant hatten, im Schuljahr 20/21 nachholen! Zum Beispiel den Schnuppertag für die 6. Klassen: Dabei geben wir normalerweise am Schuljahresende allen Sechstklässlern einen Einblick in die Arbeit des Schulsanitätsdienstes. Wir vermitteln den Kindern die Grundlagen der Ersten Hilfe und wecken hoffentlich Interesse für den SSD.

Zuständig für diesen Crashkurs ist die AK-Leitung, bestehend aus Sarah Debler (Q12), Taneecha Ulm (Q11) und Luise Glauer (Q11). Außerdem hält die Leitung den Kontakt zur Betreuungslehrkraft Frau Schuh, kümmert sich um den Vorrat an medizinischen Materialien, fungiert als Ansprechpartner für die Mitglieder des SSD und bildet als Teil der SMV bei Aktionen, Wünschen und Anregungen des AKs den Sprachkanal zur Schulleitung und der Gesamtschülerschaft.
Es ist schade, dass wir in diesem merkwürdigen Schuljahr nur so wenig Zeit hatten, uns neues Wissen anzueignen und die Neuen im SSD gut einzuarbeiten. Deshalb liegen alle Erwartungen jetzt auf dem Schuljahr 20/21, in dem wir hoffentlich wieder viele bekannte und neue Gesichter zu uns zählen dürfen!

Text: Sarah Debler (Q12), Taneecha Ulm (Q11), Luise Glauer (Q11)