Willkommen

Theaterstück "Mensch Martin" für die 8. Klassen am 10.11.17

Haben Sie schon einmal von einem EfA gehört? Mit einem "Einer für Alles"-Schein kann man sich von all seinen Gewissensbissen und bösen Taten freikaufen. Und wer könnte von sich behaupten einen solchen nicht zu brauchen? Denn schließlich hat jeder schon einmal gelogen, betrogen oder gestohlen...

Im Theaterstück "Mensch Martin", inszeniert von der Kulturschule Leipzig, wurde die Thematik der Reformation zeitgemäß und ansprechend umgesetzt.

Dazu boten zwei junge Schauspielerinnen unseren Achtklässlern besagte EFA-Scheine an, die den Ablassbriefen glichen, setzten einen Feuereffekt ein, der die Qualen im Fegefeuer abbilden sollte und schlüpften in die Rolle Martin Luthers, der sich in der Universität von Wittenberg über den katholischen Irrglauben lustig machte.

Das alles innerhalb der Rahmenhandlung, in der eine der beiden als wenig motivierte Schülerin ein Referat über Martin Luther halten sollte, um ihr Durchfallen im Fach Geschichte zu verhindern.

So wie ihr die Thematik zunehmend Spaß machte, hatten auch unsere Schüler Freude an dem Stück.

Bilder der Aufführung finden sich in unserer Galerie.


Tina Werner

Blick hinter die Kulissen: Klasse 7c als Patenklasse für "Iwein Löwenritter"
 
Die Klasse 7c beschäftigt sich derzeit im Deutschunterricht mit dem Themenkomplex "Mittelalterliche Stoffe". Nach der Patenschaft einer sechsten Klasse zur "Daniel-Schneider-Show" im Schuljahr 2011/2012 ist es das zweite Mal am Labenwolf-Gymnasium, dass eine Klasse die Patenschaft für eine Theaterproduktion des Theater Mummpitz übernimmt. Die Schülerinnen und Schüler können so miterleben, wie aus dem Roman "Iwein Löwenritter" ein Theaterstück wird und wie theatrale Mittel wirkungsvoll eingesetzt werden.
 
Auf Basis des gleichnamigen Jugendbuches von Felicitas Hoppe, welches die Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht als Lektüre lesen, hat das Team des renommierten Kinder- und Jugendtheaters ein Hör- und Schauspielkonzept entwickelt: mit Spielszenen und akustischen Effekten. Als Paten konnte die Klasse am Donnerstag, den 19.10.2017, erste Eindrücke beim Besuch einer Theaterprobe gewinnen. Im Anschluss gab es einen regen Austausch zwischen Schauspielern, Regieteam und den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7c zu den ersten Seh- und Höreindrücken. Ein spannender Blick hinter die Kulissen der Theaterwelt!
 
Text: M. Göller (GÖ)

Blogprojekt zur Nachhaltigkeit


In diesem Schuljahr findet im Rahmen des Geografieunterrichts der Klasse 8e ein Blogprojekt zusammen mit der Geografiedidaktik der Universität Bayreuth unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Gabriele Obermaier statt. Während des Projekts schreiben die Schülerinnen und Schüler Beiträge zu aktuellen Unterrichtsthemen, die auf einem Klassenblog gesammelt werden. Ein Blog ist eine Homepage auf der mehrere Autoren unter Pseudonymen Texte verfassen können. Nach der Einweisung durch die Doktorandin Anja Hager am 9.10.2017 (siehe Bilder) haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8e an Beiträge zu den Themen "Tierschutz" und "Wasser" im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit gemacht.
Besonders gelungene Beiträge werden anonym auf einem offiziellen Projektblog veröffentlicht. Der Name dafür lautet: www.nachhaltig-gedacht.de. Sie sind recht herzlich eingeladen, die Website zu besuchen. An dem Projekt nehmen mehrere bayerische Schulen teil.  
Ziel des Projekts ist die Förderung der Medien-, Kommunikations- und Bewertungskompetenz, die nicht nur in den sozialwissenschaftlichen Fächern zu den Kernkompetenzen zählen.




Manuela Sörgel


Einzelne Beiträge aus dem Klassenblog

 

 

Der Bildungsbeirat zu Gast am Labenwolf-Gymnasium

Am 17.10.2017 tagte der Bildungsbeirat der Stadt Nürnberg am Labenwolf-Gymnasium.
Zentrales Thema war die Auswirkung der Einführung von G9 auf die Gymnasien der Stadt Nürnberg.

Weitere Informationen unter www.bildungsbuero.nuernberg.de



  

Aktuelle Seite: Home allgemeines Schule