Willkommen

EU-Planspiel im 12. Jahrgang

Am 29. September 2017 fand erstmals an unserer Schule ein Groß-Planspiel statt, in welchem Entscheidungs- und Gesetzgebungsprozesse innerhalb der Europäischen Union simuliert wurden. Als Partner konnte das Centrum für Angewandte Politikforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München gewonnen werden, welches auch für die Planspiele im Bayerischen Landtag verantwortlich zeichnet.

Die rund 90 anwesenden Abiturientinnen und Abiturienten übernahmen im siebenstündigen Planspiel die Rollen von Akteuren der Europäischen Union: Lobbyisten, Abgeordnete verschiedener Fraktionen im Europäischen Parlament, Mitglieder der Europäischen Kommission und Mitglieder des Ministerrates. Das Szenario sah einen fiktiven Gesetzesentwurf der Europäischen Kommission zum Themenkomplex „Zero Waste. Klima und Umweltpolitik der Europäischen Union“ vor, welcher auf eine möglichst weitreichende Vermeidung von Müll abzielte – ein aktuelles Thema, welches gut mit anderen Projekten der Umweltbildung am Labenwolf-Gymnasium korrespondiert.

Möglich gemacht wurde das Groß-Planspiel durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins, des Elternbeirats sowie durch Mittel aus dem Programm "Demokratie leben!".

Bilder des Planspiels finden Sie in unserer Gallerie.

 

(Göller, Koordinator "Politische Bildung")

Aktuelle Seite: Home allgemeines Schule EU-Planspiel im 12. Jahrgang